Aktuelle Turnierergebnisse

Turnierergebnisse KW 8

Hinter den siegreichen Franzosen beendete das Team aus Katar den Nationenpreis anlässlich des Fünf-Sterne-Springturniers in Al Ain/ Vereinigte Arabische Emirate auf dem zweiten Rang. Zur Mannschaft gehörte auch Hamad Al Attiyah im Sattel des ARPEGGIO-Casaretto-Sohnes Appagino (Z.: Heinz Esselmann, Recke).

Im Finale der Youngster-Tour in Neumünster belegten Jens Baackmann, Münster, und Cornada B von CORNADO I-Larson (Z.: Jan-Hendrik Böwing, Rosendahl) Rang drei. Christian Ahlmann ritt Atze von Arpeggio-Potsdam (Z.: Norbert Wentrup, Dülmen) auf die Qualifikationsplätze zwei und sieben in den Einlaufprüfungen der Youngstertour.

Nizza in Frankreich war Ausrichter eines Drei-Sterne-Dressurturniers. Platz fünf im Grand Prix Spécial war das Ergebnis für die Schweizerin Philine von Bremen und Artemis von FLORESTAN I-DELPHI (Z.: Klemens Warmers, Stadtlohn).

Im Kurz-Grand Prix in Ankum sicherte sich die in Krefeld ansässige US-Amerikanerin Jennifer Hoffmann auf Florentinus V von FLORESTAN I-Londonderry (Z.: ZG Friedrich u. Volker Möhle, Hille) den zweiten Rang. Eine Abteilung der Dressurprüfung der Kl. S für diesen Teilnehmerkreis entschied Ann-Sophie Lückert, Bad Zwischenahn, auf Fairmont von FÜRST PICCOLO-EHRENTUSCH (Z.: Winfried Albers, Neuenkirchen) für sich. In der anderen Abteilung ging der Sieg an Felicitas Hendricks, Hagen, und Faible-As von FÜRST PICCOLO-D’ACCORD (Z.: Heinz Möller, Espelkamp).

Turnierergebnisse KW 7

Drittplatziert im Grand Prix de Dressage des Drei-Sterne-Dressurturniers in Wellington war die US-Amerikanerin Dawn White-O’Connor mit dem bewährten Legolas von LAOMEDON-FLORESTAN II (Z.: Johannes Kissing, Rüthen).

Thermal in Kanada war Austragungsort eines Drei-Sterne-Weltcup-Springturniers. Zweitplatziert in der Weltcup-Wertungsprüfung war die US-Amerikanerin Audrey Coulter auf dem ARPEGGIO-MON CHERI-Sohn Alex (Z.: ZG Rolf Schettler u. Dr. Dr. Heinz Erpenstein, Haltern am See), nachdem die beiden zuvor bereits ebenfalls einmal Zweite gewesen waren.

Die dänisch-westfälische Kombination Martin Dinesen Neergaard und Christoph Columbus von CHARISMA-PILOT (Z.: Hubert Vornholt, Münster) beendete den „Großen Preis“ des Zwei-Sterne-Springturniers im spanischen Mijas auf dem vierten Rang.

Zu den Siegern der Springprüfungen der Kl. M** anlässlich des Late Entry-Turniers in Riesenbeck gehörten Mario Stevens, Molbergen, auf Fairmont E von FERRAGAMO-Rockwell (Z.: Gestüt Eichenhof, Bielefeld).

Turnierergebnisse KW 6

Im Finale für die achtjährigen Springpferde des Drei-Sterne-Springturniers in Offenburg kamen der Niederländer Frank Schuttert und Assalitore von ARPEGGIO-Up to Date (Z.: ZG Renate u. Josef Wassing, Ahaus) auf Platz vier.

Auf Rang drei, in einem Grand Prix de Dressage für die elfjährigen und älteren Pferde, platzierten sich die Düsseldorferin Gabriele Rund-Köllner und ihr ROSENKAVALIER-Grannox-Sohn Rossinol (Z.: Hermann Menke, Twist) anlässlich des Turniers in Ankum. In einer Dressurprüfung der Klasse S, in der die Junioren und Jungen Reiter startberechtigt waren, ging der zweite Rang an Ann-Sophie Lückert, Bad Zwischenahn, und Fairmont von FÜRST PICCOLO-EHRENTUSCH (Z.: Winfried Albers, Neuenkirchen).

Turnierergebnisse KW 2

Im belgischen Mechelen wurden am Silvester-Wochenende die Konkurrenzen eines Fünf-Sterne-Weltcup-Springturniers entschieden. Einmal Achter war der Däne Thomas Sandgaard auf Amarone von ARPEGGIO-POTSDAM (Z.: Heinrich Pieke, Ennigerloh) in einer der Rahmenprüfungen.

Ein weiteres Weltcup-Springturnier fand am letzten Wochenende des Jahres 2016 in Al Rayyan / QAT statt. Achter in der Weltcup-Qualifikation des Vier-Sterne-Turniers wurde der einheimische Hamad Al Attiyah im Sattel des ARPEGGIO-Casaretto-Sohnes Appagino (Z.: Heinz Esselmann, Recke).

Anlässlich des Vier-Sterne-Springturniers im britischen Liverpool ritt Tobias Meyer, Neunkirchen-Seelscheid, die CORDOBES I-Ramiro’s Son-Tochter Cathleen (Z.: Paul Fester, Werl) im „Großen Preis“ auf den fünften Rang.

Drittplatziert sowohl in der Intermédiaire I als auch im Prix St. Georges, anlässlich des ersten Turniers, das der Ankumer Dressurclub in diesem Jahr ausrichtete, war Tessa Frank, Bad Zwischenahn, mit Earl of Nymphenburg von EHRENTUSCH-Ribot (Z.: Jutta Knieper, Werne). In einer Dressurprüfung der Kl. S für die sieben- bis neunjährigen Nachwuchspferde kam Johanna von Fircks, Sprockhövel, mit Best of Nymphenburg von BASIC-Dimension (Z.: Friedrich Vekens, Welver) auf den dritten Rang. Eine Abteilung der S-Dressur, die den Junioren und Jungen Reitern vorbehalten war, gewann Ann-Sophie Lückert, Bad Zwischenahn, auf Fairmont von FÜRST PICCOLO-EHRENTUSCH (Z.: Winfried Albers, Neuenkirchen).

Im „Großen Preis“ des Hallenturniers im rheinischen Gahlen, eine Springprüfung der Kl. S***, platzierten sich Katrin Eckermann, Sassenberg, und Azuro von ARPEGGIO-Salinator (Z.: Silke Louven, Unna) auf dem vierten Rang ritt, nachdem die beiden in einer Springprüfung der Kl. S** bereits Zweite gewesen waren.

Einmal folgte Philipp Winkelhaus, Münster-Albachten, mit Allegro von ARPEGGIO-FLORESTAN I (Z.: Ludger Spinn, Selm) auf dem zweiten Rang in einem S-Springen in Vreden.

 

&