Aktuelle Turnierergebnisse

Turnierergebnisse KW 32

Der einheimische Martin Dinesen Neergaard beendete den „Großen Preis“ des Drei-Sterne-Springturniers im dänischen Herlufmagle mit dem CHARISMA-PILOT-Sohn Christoph Columbus (Z.: Hubert Vornholt, Münster) auf dem zweiten Rang.

In der ersten Abteilung des Prix St. Georges verwies Ursula Koert-Kramer, Fröndenberg, auf Pele von POTENTIAL-DACAPO (Z.: Heinrich Schulze Elberg, Bergkamen) die Konkurrenz auf die Plätze. Die Münsteranerin Svenja Limberg ritt Beltino von BELTAIN-WANDERVOGEL I (Z.: Hans-Jörg Karsten, Greven) auf den zweiten Rang.

Nach Stechen ging Bernd Klein, Bad Salzuflen, mit Al Bundy von ARPEGGIO-RIMINI (Z.: Josef Rosendahl, Greven) in der Springprüfung der Kl. S in Bielefeld-Brake als Zweiter auf die Ehrenrunde. Michael Symmangk, ebenfalls Bielefeld, ritt KN Ally von ARPEGGIO-POLYDOR (Z.: Klaus Brökelmann, Delbrück) auf den zweiten Rang in einem weiteren S-Springen.

Hendrik Dowe und Queen Magic von QUINTA REAL-Lissabon (Z.: Sonja Knebel-Bilsing, Attendorn) wurden Zweite in einer Springprüfungen der Kl. S im Parcours von Gelsenkirchen-Scholven.

Drittplatziert in der einzigen Springprüfung der Kl. S in Stadtlohn war der Osterwicker Julius Reinacher im Sattel der Candillo-Cordobes I-Tochter Capri (Z.: Wilhelm Klein, Raesfeld).

Die Dressurprüfung der Kl. S in Mastholte war in zwei Abteilungen unterteilt. In der einen Abteilung dieser Konkurrenz verwies Katharina Hemmer, Erwitte, mit Royal Flash von ROMAN NATURE-RHEINGOLD (Z.: Josef Deimel, Erwitte) die Konkurrenz auf die Plätze.

Turnierergebnisse KW 29

Auch den Nationenpreis der Dressurreiter gewann das deutsche Team beim CHIO Aachen. Zum zweitplatzierten Team der US-Amerikaner gehörte Steffen Peters auf dem LAOMEDON-FLORESTAN I-Sohn Legolas (Z.: Johannes Kissing, Rüthen). Die beiden waren in der Grand Prix-Kür Fünfte und sowohl im Grand Prix de Dressage als auch im Grand Prix Spécial jeweils Vierte.

Die Schwedin Sanna Nilsson belegte auf ihrem LAURENTIANER-FLORESTAN I-Sohn Lennox (Z.: Christoph Thiemann, Nordwalde) in einem internationalen Grand Prix für die Altersklasse „U 25“ den fünften Rang.

Maßgeblichen Anteil am zweiten Platz des italienischen Nationenpreis-Teams der Springreiter in der ungarischen Hauptstadt Budapest hatten Luca Maria Moneta und Connery von CORDOBES II-POLYDOR (Z.: Karl-Gerd Kohnert, Rödinghausen). Außerdem wurden die beiden im „Großen Preis“ des Drei-Sterne-Springturniers Neunte und in einer der Rahmenprüfungen Zweite.

Anlässlich des internationalen Jugend-Springturniers im niederländischen Valkenswaard gewann Hamad Al Attiyah aus Katar auf Appagino von ARPEGGIO-Casaretto (Z.: Heinz Esselmann, Recke) das Finale der „U 25“-Tour. In einer weiteren Konkurrenz für die Reiter dieser Altersklasse belegte Martin Dinesen Neergaard aus Schweden mit Christoph Columbus von CHARISMA-PILOT (Z.: Hubert Vornholt, Münster) den vierten Rang. Max Haunhorst, Hagen, ritt Charis von CORDOBES II-Chasseur I (Z.: Heinz-Wilhelm Gödecker, Rahden) in einer weiteren Konkurrenz der Junioren auf den sechsten Rang.

In Beckum-Unterberg waren Katharina Hemmer, Erwitte, und Royal Flash von ROMAN NATURE-RHEINGOLD (Z.: Josef Deimel, Erwitte) Zweite in der S*-Dressur. Die einzige Springprüfung der Kl. S entschied der Legdener Lars Volmer auf Peppi N.W. von PONTIFEX-FOXTROTT (Z.: Norbert Wentrup, Dülmen) für sich.

In einer der beiden Abteilungen der Dressurprüfung der Kl. S in Greven wurde Nadine Surmann, Nottuln, mit Eleganz von EHRENPREIS-RICCIONE (Z.: Dr. Hermann Peters, Dülmen) Dritte.

In Barlo-Bocholt  wurde der Gladbecker Andreas Hubertus auf First Claas von FLORESTAN I-Di Versace (Z.: Friedrich Vekens, Welver) Dritter in  der Dressurprüfung der Kl. S.

Turnierergebnisse KW 28

Platz fünf in der kurzen Drei-Sterne-Vielseitigkeitsprüfung im britischen Barbury Castle war das Ergebnis der brasilianisch-westfälischen Kombination Marcio Carvalho Jorge und Lissy Mac Wayer von LAOMEDON-Pik Labionics (Z.: Wilhelm Kreft, Bielefeld).

Auf dem Dressurviereck von Dortmund-Kirchlinde war eine Intermédiaire I das Hauptereignis, in dem Katharina Hemmer, Erwitte, auf Royal Flash von ROMAN NATURE-RHEINGOLD (Z.: Josef Deimel, Erwitte) als Erste auf die Ehrenrunde ging. Bianca Nowag, Ostbevern, und Fair Play RB von FIDERMARK-Brentano II (Z.: Hans Bockholt, Steinfurt) belegten den dritten Rang. Die Fröndenbergerin Ursula Koert-Kramer auf Pele von POTENTIAL-DACAPO (Z.: Heinrich Schulze Elberg, Bergkamen) wurde im St. Georg Special Dritte.

Turnierergebnisse KW 27

Sowohl den Grand Prix Spécial des Vier-Sterne-Dressurturniers als auch den Grand Prix de Dressage für die Reiter der „klassischen Tour“ anlässlich des Vier-Sterne-Dressurturniers auf dem Schindlhof im österreichischen Fritzens gewann die Rheinbergerin Isabell Werth auf dem EHRENPREIS-CACIR AA-Sohn Emilio (Z.: ZG Heinrich u. Wilhelm Strunk, Bochum). Zweitplatziert in der Grand Prix-Kür und im Grand Prix de Dressage für die Reiter dieser Tour war Stefanie Weihermüller, Bayreuth, auf Fantomas von FLORESTAN I-PILOT (Z.: Hermann Roloff, Westerkappeln).

In Luhmühlen wurden eine lange und eine kurze internationale Zwei-Sterne-Vielseitigkeitsprüfung entschieden. Gleichzeitig ging es für die Junioren auch um die Vergabe der Medaillen anlässlich der Deutschen Meisterschaft. Lara Schapmann, Ostbevern, ritt Quinzi Royal von QUINTA REAL-ARPEGGIO (Z.: Hugo Schapmann, Ostbevern) auf den Bronzeplatz und Charlotte Whittaker aus dem bayrischen Zangberg beendete die Meisterschaft für die Reiter dieser Altersklasse im Sattel der BELTONI-Don Cardinale-Tochter Bella Di Luna (Z.: Heinrich Hüppe, Dortmund) als Sechste. 

Turnierergebnisse KW 26

Monte Carlo in Monaco war neunte Station der diesjährigen „Global Champions Tour“. Die beiden verwiesen die ebenfalls fehlerfreie Janne-Friederike Meyer, Schenefeld, und Charlotta von CONTINI-PIANO II (Z.: Wilhelm-Josef Rüther-Rohde, Brakel) auf den vierten Rang. In einer Konkurrenz der „Diamond Tour“ des Drei-Sterne-Springturniers im tschechischen Olmütz ritt Thomas Holz, Emsdetten, die ARPEGGIO-Landadel-Tochter Anyway (Z.: Norbert Henrichmann, Münster) auf den sechsten Rang, nachdem die beiden zuvor bereits das Eröffnungsspringen der „Gold Tour“ gewonnen hatten. In einer der internationalen Konkurrenzen für die Altersklasse „U 25“ ritt die Österreicherin Katrin Esser Lopster von LACORDOS-PIQUET (Z.: Magdalene Höfer, Kalletal) auf den dritten Rang.Rotterdam in den Niederlanden war Austragungsort eines Nationenpreisturniers für die Spring- und Dressurreiter. Maßgeblichen Anteil am zweiten Platz des US-amerikanischen Dressurteams hatte Steffen Peters nach Platz fünf im Grand Prix de Dressage und dem zweiten Rang in der Kür auf Legolas von LAOMEDON-FLORESTAN II (Z.: Johannes Kissing, Rüthen).Die Münsteranerin Vanessa Bölting und Quinta Essentia von QUINTA REAL-DEBÜTANT (Z.: Maik Wörmann, Halle) beendeten die internationale kurze Zwei-Sterne-Vielseitigkeitsprüfung im niedersächsischen Holzerode auf dem siebten Rang. Eva Deimel mit Quinta Loona von QUINTA REAL-LANCER III (Z.: ZG Peter u. Sabine Thomas, Münster) wurden Vierte in einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Kl. S im Parcours von Schwerte.In der einzigen Dressurprüfung der Kl. S verwies Ursula Koert-Kramer, Fröndenberg, mit Pele von POTENTIAL-DACAPO (Z.: Heinrich Schulze Elberg, Bergkamen) die Konkurrenz auf die Plätze.Bianca Nowag, Ostbevern, gewann mit Fair Play RB von FIDERMARK-Brentano II (Z.: Hans Bockholt, Steinfurt) die Intermédiaire I in Milte-Sassenberg. Der Prix St. Georges war in zwei Abteilungen unterteilt worden. Einmal ging Nadine Surmann, Nottuln, mit Eleganz von EHRENPREIS-RICCIONE (Z.: Dr. Hermann Peters, Dülmen) als Erste auf die Ehrenrunde.

&