Benicio

v. Belissimo M – Velten Third - Wanderkönig - Wrede

„Eine Sternstunde“ nannte Kommentator Christoph Hess den Auftritt von CALLAHO´SBENICIO 2011 beim Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde, für den die Richter die Traumnoten 10,0 für den Trab und den Schritt, die 9,5 für den Gesamteindruck und die 9,0 für den Galopp zückten. Damit war ihm der Titel nicht zu nehmen.

Anschließend setzte BENICIO bei seinem 30-Tage-Test in Schlieckau sogar noch eins drauf: Insgesamt zehnmal erhielt er die Maximalwertung 10,0. Die gewichtete Endnote von 9,14 bedeutete den klaren Sieg. Die dressurbetonte Endnote summierte sich zu einer bis dato noch nie erreichten 9,88. Mit einer 8,43 konnte sich ebenso die springbetonte Endnote sehen lassen. Der daraufhin errechnete HLP-Zuchtwert Dressur beträgt glänzende 167.

Im Sport ist er bekannt mit dem Namen CALLAHO´S BENICIO. Hier kann er mittlerweile auf Seriensiege in der schweren Klasse bis hin zu Grand Prix Niveau verweisen. Unter anderem belegte er bei einer Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal 2014 den zweiten Rang.

Auch in der Zucht weiß BENICIO zu überzeugen. Mit einem Zuchtwert Jungpferdeprüfungen Dressur von 171 ist er Spitzenreiter der FN-Zuchtwertschätzung für 2016. Seine Fohlen sind überaus begehrt. 2015 stellte er seinen Premierenjahrgang auf deutschen Körplätzen – und dieser schlug direkt ein. In Oldenburg stellte er den überragenden Siegerhengst. In Westfalen wurde sein Sohn Ben Benicio mit einer Prämie ausgezeichnet und später Westfalenchampion der dreijährigen Reitpferdehengste. In Hannover erhielt ein weiterer die Zuchtzulassung. Mittlerweile erhielten fünf seiner Söhne die Zuchtzulassung. Darüber hinaus wurden bisher 14 Töchter mit der Staatsprämie ausgezeichnet.

Sein Vater Belissimo M gilt als einer der bewährtesten Dressurvererber in Deutschland. Zahlreiche Erfolgspferde in dieser Disziplin bis zur schweren Klasse, aber auch über 40 gekörte Söhne und mehr als 80 Staatsprämienstuten hat er bisher hervorgebracht. Er selber absolvierte eine hervorragende sportliche Laufbahn, in der er unter anderem Bundeschampion wurde und später auf Weltcup-Turnieren an den Start ging.

Die Mutter, St.Pr.St. Valencia, war selbst in Reitpferdeprüfungen platziert und brachte den ebenfalls gekörten Sunciro von Sunlight xx, sowie zwei in Dressurpferdeprüfungen erfolgreiche Vollgeschwister zu BENICIO. Ihr Vater ist der Hannoveraner Velten Third, der sich in jungen Jahren des Öfteren in die Platzierungslisten von Nachwuchsprüfungen eintragen konnte. Großmutter Wanja steht auch hinter dem in M-Springen erfolgreichen Chansonnier. Sie ist zurückzuführen auf den Vererber Wanderkönig, der gleichermaßen hinter Dressur- und Springpferden steht.

Züchter:
Wilhelm Stadtlander, Lilienthal
Besitzer:
Callaho Stud Farm, South Africa
Rasse:
Hannoveraner
Farbe:
Dunkelfuchs
Geb.-Jahr:
2005
Stockmaß:
170 cm
Zugelassen für:
  • Westfalen
  • Rheinland
  • Hannover
  • Oldenburg
  • Süddeutsche Verbände