„Wir müssen leider davon ausgehen, dass es auch bis Ende September 2020 noch keine machbaren Lösungen zur Durchführung von Großveranstaltungen geben wird“, betont Kristina Ankerhold, Leiterin des NRW Landgestüts. Die Entscheidung sei allen Beteiligten sehr schwer gefallen, denn sowohl die „Symphonie der Hengste“ als auch die „Warendorfer Hengstparaden“ sind traditionelle Aushängeschilder des Gestüts und locken mit ihren unvergleichlichen Schaubildern alljährlich tausende Besucherinnen und Besucher nach Warendorf. Damit alle Hengstparaden-Fans einen kleinen Vorgeschmack auf das kommende Jahr bekommen, arbeitet das Team des NRW-Landgestüts derzeit an einer kostenfreien Online-Lösung.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit und werden automatisch auf die neuen Termine am 12./18. und 19. September 2021 übertragen. Auch der gewählte Platz in der entsprechenden Kategorie bleibt selbstverständlich bestehen.
Bei einer Umbuchung auf einen anderen Termin, melden Sie sich bitte telefonisch bei Heike Pfaff unter: 02581 636915.
Bitte beachten Sie, dass keine neuen Tickets für 2021 übersandt werden. Das von Ihnen gebuchte Ticket der Veranstaltung 2020 berechtigt zum Eintritt bei den Paraden 2021.

Alternativ ist eine Rückerstattung des Ticketpreises (abzgl. der Vorverkaufsgebühren in Höhe von 12 %) möglich. Hierzu bitte die Originaltickets per Post an das Landgestüt zurücksenden - unter Angabe Ihrer persönlichen Daten (Name, Anschrift, Bankverbindung). Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Vorverkaufsgebühren in Abzug gebracht werden müssen und der Postversand sowie zusätzliche Buchungsgebühren nicht erstattet werden können.