Die berühmten Warendorfer Hengstparaden finden traditionell jedes Jahr im Spätsommer auf dem Gelände des Landgestüts statt.

Donnernde Hufe im rasanten Galopp sowie höchste Konzentration in anspruchsvollen Dressurlektionen – dies sind nur zwei der vielen Facetten, die die Warendorfer Hengstparaden zu bieten haben. Die traditionsreiche Veranstaltung verspricht einmal mehr  ein abwechslungsreiches Programm für große und kleine Pferdefans.

Das Nordrhein-Westfälische Landgestüt lädt immer ab 14 Uhr ein, sich vom Können der rund 100 teilnehmenden Hengste begeistern zu lassen. In rund 20 Schaubildern präsentieren sie sich vor der Kutsche, unter dem Sattel und an der Hand. Mitreißend ist die beliebte Zweispänner-Galoppquadrille, bei der die leuchtend gelben Sandschneider, gezogen von je zwei Pferden, über den Paradeplatz sausen. Die schwergewichtigen Rheinisch-Deutschen Kaltblüter, die Publikumslieblinge, zeigen sich geballt bei der in Sulkys gefahrenen Quadrille, oder aber auch von Auszubildenden geritten Quadrille. Zum Ende einer jeden Hengstparade wird es eindrucksvoll mit dem großen Dressurschaubild bei der 16 Hengste und ihre Reiter, die in historischen Uniformen gekleidet sind, anspruchsvolle Formationen zeigen.

Bereits vor der Veranstaltung können Besucher auf dem denkmalgeschützten Gelände verweilen, die Hengste in den Stallungen in Augenschein nehmen und sich von dem einmaligen Ambiente verzaubern lassen.

 

Einlass

Bitte beachten Sie, dass Getränke und Essen nicht mit auf das Gelände genommen werden dürfen. Es werden an den Eingängen stichprobenhaft Taschen kontrolliert.

Parkmöglichkeiten

Es sind ausreichend Pkw Parkplätze am Lohwall vorhanden (ca. 5 Gehminuten entfernt). Busparkplätze befinden sich in der Sternbergstraße und am Lohwall.

Besucher mit Handicap 

Es sind ausgewiesene Plätze für Rollstuhlfahrer vorhanden. Rollstuhlfahrer mit Ausweis „B“ können im Onlineshop oder telefonisch über die Hotline ein entsprechendes Ticket buchen. Die Begleitperson erhält automatisch ein kostenloses Sitzplatzticket dazu.
Andere Besucher mit Ausweis „B“, die keinen Rollstuhlplatz benötigen, erhalten ebenfalls ein kostenloses Ticket für die Begleitperson. Diese Tickets können ausschließlich über die Hotline gebucht werden.
Ermäßigungsnachweise werden am Einlass kontrolliert!

Hunde

Hunde dürfen grundsätzlich auf das Gelände mitgenommen werden, sind jedoch an der Leine zu führen. Wir bitten um Verständnis, dass Hunde auf den Tribünen nicht erlaubt sind.