Absage der Veranstaltungen im NRW Landgestüt

kulturelles Alternativprogramm und Tag des offenen Gestüts in Planung 

Zu große Planungsunsicherheiten für die Durchführung von Großveranstaltungen sind der Grund für die erneute Absage der über Landesgrenzen hinaus bekannten und beliebten Events im NRW Landgestüt. Die Entscheidung ist allen Beteiligten sehr schwer gefallen, denn sowohl die traditionellen Hengstparaden als auch die Symphonie der Hengste sind feste Größen im pferdesportlichen Veranstaltungskalender und zugleich wichtige Aushängeschilder des NRW Landgestüts mit tausenden von Besucherinnen und Besuchern. Alternativ planen das Theater am Wall und die Stadt Warendorf ein Kulturprogramm im Landgestüt mit Konzerten, Kindertheater und Varietéprogramm. Zu einem coronakonformen Tag des offenen Gestüts will die Landeseinrichtung für Anfang September einladen.

Bereits gekaufte Tickets für die Warendorfer Hengstparaden 2020/2021 werden zeitnah zurückerstattet. Eine Übertragung auf die Hengstparaden 2022 ist aufgrund von Änderungen im Saalplan nicht möglich. Kunden, die ihre Tickets über eventim.de erworben haben, erhalten ein Servicemailing, in dem alle weiteren Schritte für die Rückerstattung beschrieben werden. Eine Rückabwicklung von den in Vorverkaufsstellen erworbenen Tickets ist bei der jeweiligen Verkaufsstelle möglich. Für Rückfragen steht die kostenlose Servicehotline 040-555558827 zur Verfügung.

Tickets für die Symphonie der Hengste behalten ihre Gültigkeit und werden automatisch auf die neuen Termine am 26. und 27. August 2022 übertragen. Eine Rückabwicklung ist ebenfalls möglich. Weitere Informationen unter: 02587/91999-57oder info@vedder-event.de.